Eurovisions Siegerin France Gall ist dem Krebs erlegen

France Gall
France Gall

Die französische Sängerin ist am 07. Januar 2018 Im Alter von 70 Jahren in Paris an Krebs gestorben.

Bekannt wurde France Gall durch Hits wie “Ella, elle l’a”, „Kilimandscharo“, „Ein bisschen Goethe, ein bisschen Bonaparte“ und „A Banda (zwei Apfelsinen im Haar)“.

France Gall

Die französische Sängerin France Gall ist tot. Sie erlag am Sonntag 07. Januar 2018 im Alter von 70 Jahren einer Krebserkrankung. Das teilte Galls Kommunikationsbeauftragte Geneviève Salama der französischen Nachrichtenagentur AFP mit.

“Es gibt Worte, die man niemals aussprechen will”, hieß es in der Erklärung, “France Gall ist am 7. Januar in das Weiße Paradies gelangt(…).”

Gall wurde seit Mitte Dezember 2017 in einem Krankenhaus in Neuilly bei Paris behandelt, offizieller Grund war eine schwere Infektion, wie AFP berichtete.

1965 gewann France Gall mit dem Lied „Poupée de cire, poupée de son“ für Luxembourg den Grand Prix Eurovision de la Chanson


France Gall
France Gall

Quelle: Francois Guillot/AFP/dpa